Sie sind hier: Home Informationen Kauf

Besucher

HeuteHeute135
GesternGestern134
AlleAlle601796
Lhasa Apso Hunde Sari und Raja vom Tal der Zwerge
Kauf

Uns war es wichtig zu wissen wie die Hundefamilie lebt. So haben wir bereits Monate vorher die Züchterin besucht, um uns ein Bild zu machen. Der Züchter kann einem viel erzählen, den Hunden merkt man aber sofort an ob sie sich in ihrem Zuhause wohlfühlen. Wir konnten uns die Mutter Romina und die beiden Omas Kyim und Varioca anschauen, später haben wir auch noch den Vater Timo kennengelernt. Da wir uns sofort gut verstanden haben, durften wir uns sogar für einen halben Tag Tante Scarlett "ausleihen". Stolz wie Oskar hatten wir für ein paar Stunden unseren ersten Lhasa!

 

Uns war wichtig, dass die Hunde Papiere und einen Chip haben. Verband und Farbe waren uns egal. Wer zu Ausstellungen möchte, hat da unter Umständen andere Prioritäten. Ein guter Züchter verkauft nicht nur die Hunde, sondern berät auch in Fragen Gesundheit, Erziehung, Pflege und Ernährung. Irgendwann muss man auch mal über den Preis sprechen; der sollte nicht zu hoch, aber auch nicht zu niedrig sein. Gute Ernährung, Pflege und tierärztliche Untersuchungen haben nun mal ihren Preis; Welpen sind ein 24-Stunden-Job. Wir haben immer noch ein sehr nettes Verhältnis zum Zwinger. Die Züchterin veranstaltet einmal pro Jahr ein großes Lhasa Apso Treffen, dann sehen Sari und Raja auch entfernte Verwandte wieder. Der Mama und den Omis begegnen sie aufgrund der geringen Entfernung fast jeden Monat.